Block H

Es ist Marathonmesse. Damit fängt das ganze Spektakel an. Ab da gibt es kein Zurück mehr. Bist du einmal im Flughafen Tempelhof, lässt dich keiner mehr frei. Gefangen und verhaftet. Der Marathon ist unausweichlich. Dort bekomme ich gegen Vorlage des…

Ich liebe meine Kollegen

Wirklich. Aus vollem Herzen. Toll, dass sie da sind und mir Arbeit abnehmen. Und sie haben ja auch Verständnis für mich und meine Lauferei. Manchmal tun sie sogar so, als ob sie tatsächlich daran interessiert wären. Ich habe dann das…

Der letzte Sonntag

Waren die Sonntage immer geprägt vom langen Lauf oder von Wettkämpfen, so ist dieser letzte Sontag vor dem Sonntag der Sonntage, vor dem Lauf der Läufe, ein Sonntag, wie er im Bilderbuch steht. Fünfundvierzig Minuten locker. Locker heißt zügig, aber locker…

Die letzten Meter

Ich habe den Hals besänftigt. Auch die Lungen haben Verständnis. Das Panikfieber tritt nur noch selten auf. Alles scheint gut. Mein großer Dank geht hier an meinen Körper. Er hat es nicht leicht mit mir. Er muss immer funktionieren. Und…

Halskratzen

Eigentlich ist das ja nix Neues. Immer irgendwann im Marathontraining wird man kränklich. Also ich jedenfalls. Meistens um den Wettkampftag herum. Manchmal nach dem Wettkampf (scheißegal!), drei Wochen vorher (okay!), zwei Wochen vorher (na ja!) oder am Tag vorher (Katastrophe!). Ich weiß…

Heute war ein guter Tag

Und zwar deswegen, weil beim Sohn meines guten Freundes keine Leukämiezellen mehr nachweisbar sind. Bei solchen Nachrichten wird mir immer ganz schnell klar, was für einen unwichtigen Affentanz ich da veranstalte. Intervalle: Aua, Kraftausdauer: Lass Abend werden, LSD: Geh rum,…

Oder doch lieber Tennis?

Warum ist man eigentlich aufgeregt vor Lauf-Wettkämpfen. Eigentlich sind es doch Wettkämpfe gegen die Uhr. Also gegen eine emotionslose Sache. Gegen die gravitative Zeitdilatation. Ohne persönliche Gegner, es sei denn, man läuft ganz vorne mit. Beim Tennis ist das ganz anders.…

25 Kilometer sehr langsam

Seeeeeehr langsam. Soso. Also gehen oder was? Sehr langsam heißt vielleicht so etwas wie 5:10 Minuten pro Kilometer. Also schnell gehen. Die Distanzen werden jetzt schon kürzer. Jetzt kommt nur noch ein 22 Kilometer-Läufchen, der Rest ist noch kürzer aber leider…

Nur noch einmal: Warum-tu-ich-mir-das-an.

15 mal 400 Meter in 82 Sekunden vergangenen Dienstag. Ach Gottchen. War das schnell rum. Um dem Teufel ein Schnippchen zu schlagen habe ich sogar das letzte in 77 Sekunden gemacht. Zack durch und fertig. Auslaufen. Aaaah. Meine Wärterin war…

Laufen ist toll

9,5 Grad, eisiger Wind und Regen. Okay, meistens ist er schwach der Regen. Aber eben nur meistens. Ansonsten haben wir alles, was das Laufen so richtig toll macht. Temperaturen unter 10 Grad, Wind, der natürlich von vorn kommt, egal, in…