Heute eher nicht

Das Tor ist zu. Echt jetzt?

Es klemmt manchmal etwas, weil die Platzwarte den Schlüssel nur einmal rumdrehen, um zufällige Öffnungen zu verhindern. Gelegenheit macht Läufer. Ist man aber schon einer, muss man auch ohne Gelegenheiten welche nutzen. Alte Hasen drücken ein bisschen fester gegen das Gatter. Schließlich lauern die nicht auf eine Gelegenheit, sondern wollen mit aller Bestimmtheit den Dienstag zum Geschwindigkeitstag küren.

Echt jetzt. Es ist zu. Ganz zu.

„Ja, da is die Coronarsportgruppe und die Kinder auch. Heute eher nicht.“

Der Umgang mit dieser Aussage verlangt allerhöchste Disziplin und Selbstkontrolle.

„Heute eher nicht.“

Weiß denn die freundliche Dame, dass ich hier nicht zum Spaß bin? Weiß sie, dass ein Trainingsplan erfüllt werden muss? Und zwar nicht eher, sondern ziemlich. Es steht ja nicht drin: „Heute eher 3 Intervalle, eher schnell und eher kürzere Pausen dazwischen.“

„Heute eher nicht.“

Es ist schwer vorstellbar, in welcher Geschwindigkeit die Gedanken aneinander vorbei, übereinander her, frontal kollidierend und lateral abprallend über die Synapsen hüpfen.

Du darfst jetzt keinen Fehler machen! Ein einziges Nachlassen der Kontrolle könnte in der endgültigen Versiegelung der Arena enden. „Ne, also so kommse mir hier gar nimmer rein!“ höre ich sie schon sagen, während mein Mund erstaunlich freundliche Worte in wohlgeformte Sätze entlässt.

„Ne, also da könnwer keene Ausnahme machn, Coronarsport is Coronarsport! Und die Kinda, für die is det zu jefäalich, wenn Sie da rumrennn!“ Aber auch das sagt sie nicht. Es ist die Antizipation einer Antwort auf etwas, das ich gar nicht sagen werde. Futur 2 mit Irrealis.

„Ja, verstehe, und wenn ich die Leute frage und nicht störe, meine Sie, dass ich dann …“ Ich kann ich gar nicht so schnell reden, um dem freundlichen Nicken zuvorzukommen. „Ich gehe schnell innen durch, ich weiß ja, wie es geht. Tausend Dank.“

Das war’s. Die Konversation dauerte keine 15 Sekunden, das gedankliche Beiwerk eine gedachte Ewigkeit. Da waren die drei mal 3.000 Meter eher schneller vorbei, weil sie eher schneller und mit eher kürzeren Pausen gelaufen wurden.

Und die Coronarsportgruppe machte eher am Rand stehend eher leichte Mobilisationsübungen, während die Kinder in der Halle eher Volleyball spielten. Ungewöhnlich voll war’s. Aber eher nicht auf der Bahn.

Schreib einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: